Direkt zum Hauptbereich

Video Specials

Polenta-Pancakes

Chiapudding in zwei Variationen

Was wurden sie gehyped – Chiasamen waren das ganze letzte Jahr verdammt stark im Trend. Inzwischen gibt es sie sogar bei Aldi und sogar mein Opa isst sie in seinem Müsli. Weil ich aber noch gar kein Basic-Rezept mit diesen Samen gepostet habe, habe ich letztens extra für den Blog meinen Chiapudding schön angerichtet – in zwei verschiedenen Variationen.
Ich esse Chiapudding meistens mit Früchten oder Joghurt. Mir schmecken Chiasamen aber auch total gut ins Oatmeal gerührt. Als Chiapudding mag ich die Joghurt-Variante am liebsten, weil ich aber noch Mangosaft hatte, habe ich damit auch einmal Chiapudding gemacht – das war auch sehr lecker!
Weil ich für so ein einfaches Rezept keine zwei Posts machen möchte, habe ich für den Chiapudding in zwei Variationen einfach einen gemacht, doppelter Service für euch 😉
 

Für 1 Portion Mango-Chiapudding braucht ihr:

200 ml Mangosaft
20 g Chiasamen
100 g Mango-Apfel-Fruchtpüree
Schokoraspel Zartbitter

Zuerst müssen die Chiasamen im Mangosaft quellen. Dafür gebt ihr die Chiasamen in den Saft, rührt alles ordentlich durch und lasst es kurz stehen. Dann geht es weiter mit dem Rühren, jeweils mit kurzen Unterbrechungen, damit die Chiasamen aufquellen können und die ganze Flüssigkeit aufgesogen wird. Das dauert etwa 20 Minuten.
Ist der Chiapudding fertig gequollen, kann er entweder über Nacht in den Kühlschrank und da nochmal weiter quellen, oder ihr könnt den Mango-Chiapudding gleich weiter verarbeiten.
Dafür schichtet ihr den Mango-Chiapudding in das gewünschte Gefäß, obendrauf kommt das Mango-Apfel-Fruchtpüree (oder Babybrei, so wie bei mir :D ) und die Zartbitter-Schokoraspel!
Und fertig ist der Mango-Chiapudding!

Für 1 Portion Blaubeer-Chiapudding braucht ihr:

100 g Sojajoghurt Blaubeere (von Aldi)
20 g Chiasamen
180 ml Sojadrink
Blaubeeren, Schokoraspel Zartbitter


Die Vorgehensweise ist bei dem Blaubeer-Chiapudding eigentlich genauso wie bei dem Mango-Chiapudding. Ihr lasst die Chiasamen mit dem Sojadrink quellen und schichtet den Blaubeer-Chiapudding abwechselnd mit dem Sojajoghurt in eurem gewünschten Gefäß. Obendrauf legt ihr dann Blaubeeren und Zartbitter Schokoraspel! Bei mir hat auch noch eine Walnuss ihren Weg auf den Blaubeer-Chiapudding gefunden 😉
 
Chiapudding esse ich sehr gerne zum Frühstück, aber auch to go ist er sehr lecker! Dann fülle ich ihn einfach so wie den Mango-Chiapudding in ein Marmeladenglas und löffle ihn dann daraus. 
Ganz wichtig ist nur, dass euer Marmeladenglas auch gut schließt :D
Guten Appetit!

Beliebte Posts